Leue Scherz

Leue Scherz | Unterdorfstrasse 63 | 5246 Scherz
Telefon 056 444 05 65 | info@leue-scherz.ch
Dienstag bis Freitag 9 bis 14 Uhr und 17 bis 23 Uhr
Samstag 9 bis 23 Uhr, Sonntag 9 bis 22 Uhr, Montag Ruhetag

Abonnieren Sie unsere Leue-News!

Das Dorf Scherz

Scherz wird erstmals 1240 erkundlich erwähnt, damals noch als Shernitz. In anderen Urkunden und Dokumenten erscheint das Dorf auch als Scherenz, Schärntz und Schärtz. Scherz war seit jeher ein Bauerndorf; und diesen Charakter hat es sich bis heute erhalten können, sind doch mehrere Gebäude im Dorfkern denkmalgeschützt. Neben der Landwirtschaft und dem Rebbau, der bis Ende des 19. Jahrhunderts betrieben wurde, war der Erzabbau zwischen dem 17. und dem 19. Jahrhundert eine wichtige Einkommensquelle der Bevölkerung. Im 19. Jahrhundert wanderten insgesamt 100 Scherzer nach Amerika aus; teilweise freiwillig, teilweise durch die Gemeinde gezwungen, die arme und missliebige Bürger loswerden wollte.

Scherz hat trotz seiner geringen Grösse ein reges Vereinsleben und ein lebendiges Brauchtum. So wird heute noch das "Brötliexamen" gefeiert, eine Art Schulexamensfeier, die jeweils am ersten Sonntag im Mai stattfindet. Auch die "Maibueben" sind in Scherz noch aktiv: In der Nacht des letzten Samstags im April schleichen die jungen, noch ledigen Scherzer durch das Dorf und setzen den ebenfalls noch ledigen jungen Frauen einen Tannenbaum auf das Hausdach. Zugleich sammeln sie im ganzen Dorf Mobiliar ein - vom Gartenstuhl bis zum Fahrrad - und schichten dieses beim Dorfbrunnen vor dem Leue auf.

Seit 2015 wurde der Fusionsprozess mit der Nachbar-Gemeinde Lupfig forciert, nach erfolgreichen Abstimmungen in beiden Gemeinden ist es so weit - die Fusion von Lupfig und Scherz wird auf den 1. Januar 2018 vollzogen. Der Ortsteil Scherz wird seinen Namen und das Wappen behalten, wird aber politisch Gemeinde Lupfig heissen. Auch unser einziges Restaurant wird weiterhin 'de Leue in Scherz' genannt werden!

www.scherz.ch